Ansgar Hantke

allgemeinmedizinisch-psychotherapeutische Praxis

Öffnungszeiten

Vom 15. - 23. November ist die Praxis geschlossen.

Am 24. und 25. November ist die Praxis ist geöffnet, es findet jedoch keine Sprechstunde statt.Sie können Rezepte und Überweisungen bestellen sowie Termine vereinbaren.

Vertretung für die o.g. Zeiträume übernimmt die Praxis Dres. Balck, Gifhorner Straße 1, 38527 Meine, Tel.: 05304/91910. Es wird ausdrücklich darum gebeten, sich vor Inanspruchnahme telefonisch anzumelden!      


 

Montag bis Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag    16:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch Telefonsprechstunde

12:30 - 13:00 Uhr

Patienten OHNE Termin und mit akuten Beschwerden kommen bitte zwischen 11:30 und 12:00 Uhr (montags, mittwochs und donnerstags) oder Dienstagnachmittag zwischen 17:00 und 18:00 Uhr in die Akutsprechstunde 

ACHTUNG: während der Akutsprechstunde bespreche ich keine Befunde (Facharztberichte etc.) mehr. Dafür lassen Sie sich bitte einen regulären Termin (Sprechstunde, Telefonsprechstunde) geben oder schreiben eine E-Mail.

Wie schon in anderen Beiträgen von mir erwähnt, ist die von der Politik anvisierte Herdenimmunität eine Illusion. Das Ziel, Herdenimmunität zu erreichen ist allenfalls dafür geeignet, den Menschen Hoffnung auf ein baldiges Ende der Pandemie zu machen. Die Kehrseite ist jedoch, dass die Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen unter Druck geraten. Als Psychotherapeut beschäftige ich mich gerade mit den „dunklen“ Seiten des Menschen, mit dem, was er als moralisch verwerflich erlebt, was für ihn gesellschaftlich verpönt ist. Ich halte es deswegen für durchaus möglich, dass die primäre Absicht der Politik eine Schuldzuweisung und Bestrafung der Ungeimpften sein kann und nicht "Das Hoffnung machen"!

Das RKI selbst veröffentlichte vor kurzem die

verschiedenen Faktoren bei SARS-CoV-2, die die Vorstellung einer „Herdenimmunität“ mit dem Ziel einer Elimination oder sogar Eradikation des Virus unwahrscheinlich“ machen:

• Immunitätsungleichheiten in der Bevölkerung: demografisch, geografisch, sozio-ökonomisch

• Erneute Infektionsimporte aus dem Ausland (z.B. durch Auslandsreisen) und nachfolgende Etablierung von Transmissionsketten im Inland; (Transmission bedeutet "Übertragung")

• Die zunehmende Öffnung von Settings mit den höchsten Transmissionswahrscheinlichkeiten (Feiern in privaten oder Veranstaltungsräumen sowie in Bars, Clubs mit höheren Personenzahlen im Innenraum);

• Saisonalität; (insbesondere während der kalten Jahreszeit)

• Eine Kontakterhöhung in Richtung des prä-pandemischen Niveaus; (heißt: Kontakt wie er vor Corona bestanden hat)

• Eine mögliche Reduktion der Impfeffektivität durch neue Varianten; (Impfungen sind durch neue genetisch veränderte Coronaviren nicht mehr so wirkungsvoll)

• Eine mögliche Reduktion der Impfeffektivität vor allem in der älteren Bevölkerung aufgrund schwächerer Immunität oder schwindender Immunität (Immunoseneszenz, „Waning Immunity“, Impfdurchbrüche) – Notwendigkeit einer Impfauffrischung;

• Eine Ausbreitung neuer Varianten mit höherer Übertragbarkeit oder einer Immune-Escape-Variante; (warum können die nicht "Deutsch" schreiben? Übersetzt heißt dies bloß, dass bestimmte leichter übertragbare Virusvarianten nicht rechtzeitig vom Immunsystem erfasst werden und deswegen großen Schaden anrichten können)

• Ein Anstieg der Untererfassung der Infektionen im Meldewesen durch den erwartbar nachlassenden Nachweis von SARS-CoV-2 in bestimmten Altersgruppen (Rückgang von PCR-Testungen).

Spannend diesbezüglich ist, dass das RKI mittlerweile den Begriff Herdenimmunität meidet und dafür eher von "Grundimmunität" spricht!