Ansgar Hantke

allgemeinmedizinisch-psychotherapeutische Praxis

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag    16:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch Telefonsprechstunde

12:30 - 13:00 Uhr

Patienten OHNE Termin und mit akuten Beschwerden kommen bitte zwischen 11:30 und 12:00 Uhr (montags, mittwochs und donnerstags) oder Dienstagnachmittag zwischen 17:00 und 18:00 Uhr in die Akutsprechstunde - Bitte melden Sie sich für die Akutsprechstunde an, damit wir planen können

ACHTUNG: während der Akutsprechstunde bespreche ich keine Befunde (Facharztberichte etc.) mehr. Dafür lassen Sie sich bitte einen regulären Termin (Sprechstunde, Telefonsprechstunde) geben oder schreiben eine E-Mail.

Hinweis: derzeit sind alle Sprechstundenterminen ausgebucht. Melden Sie sich deshalb für die Akutsprechstunde an!

Wir schreiben das Jahr 2022. Den 22. Oktober. Gerade überlegt Bundeskanzler Scholz, wann die Gaspreisbremse in Kraft treten soll. Er plant noch mit den Unternehmen zu verhandeln, die ja gewöhnlich arm sind. Schöne neue Welt. Seit mittlerweile fast zwei Jahrzehnten laufen zunehmend mehr Menschen nicht mehr aufrecht, sondern nur nach vorn gebeugt, die Umgebung nicht mehr wahrnehmend, dabei ein wenig debil wirkend, mit dem Blick auf ein rechteckiges Ding – Smartphone genannt – fixiert. Schöne neue Welt. In der Ukraine tobt der Krieg, die Deutschen schicken Waffen, obwohl sie das nie wollten, aber man muss ja die Guten unterstützen. Schöne neue Welt. Seit Gründung der Bundesrepublik nehmen jährlich die Ausgaben im Gesundheitswesen zu, mittlerweile liegen sie bei 465 Milliarden, heißt pro Kopf etwa 5300,- Euro. Die Menschen sind dadurch aber nicht viel gesünder als früher. Schöne neue Welt. So was kommt von so was: Putin und sein Militär marschieren in die Ukraine ein. Der Bösewicht – da sind sich sofort alle einig – muss angemessen bestraft werden. Es folgen Sanktionen gegen Russland. Anfangs eher ohne große Auswirkungen. Schließlich wird das Genehmigungsverfahren von Nord Stream II – einer Gaspipeline, die durch das russische Staatsunternehmen Gazprom kontrolliert wird und von Russland nach Deutschland führt – durch Bundeskanzler Scholz gestoppt. Putin lässt sich das natürlich nicht gefallen und dreht schließlich den Gashahn zu (Nord Stream I). Schöne neue Welt. Menschen in chronisch gebeugter Haltung entwickeln nachweislich häufiger negative Gedanken, Gefühle und Verhaltensmuster. Noch nie war der Bedarf nach psychotherapeutischer Behandlung so groß. Schöne neue Welt. Noch vor kurzem hat ein ziemlich bekloppter Minister sich das Ziel gesetzt, die Menschen gesünder und damit zufriedener zu machen. Dabei war ihm jedes Mittel recht. Ignorierend, dass Krankheit eine Ausdrucksform von Lebewesen ist, hat er zig Gesetze durchgeboxt, um sich einen Namen zu machen. Unter anderem hat er die marode und längst überholte TI (Telematik Infrastruktur 1.0) im Rahmen der Digitalisierung im Gesundheitswesen Ärzten und anderen Leistungserbringern gegen deren Widerstand aufgezwungen. Wer nicht mitmacht, wird bestraft. Schöne neue Welt. Die Deutschen klagen, jammern, haben Angst, dass sie ihren Energiebedarf nicht mehr bezahlen können. Manche haben gar Angst vor einem Blackout. Angst mobilisiert: Brennholz kaum noch zu bekommen, wenn nur für horrende Preise. Wer das nötige Kleingeld hat, packt sich Photovoltaik aufs Dach. Doch Handwerker haben rund um die Uhr zu tun, wenn sie Glück haben, klappt es vielleicht nächstes Jahr. Schöne neue Welt. Eine bekloppte Ministerin meinte vor wenigen Monaten: die Ukraine muss gegen Russland gewinnen. Sind wir auf dem Bolzplatz, Frau Baerbock? Mein Tipp: Sie können sich ja ruhig mal rekrutieren lassen, in die Ukraine reisen und mal richtig „die Sau“ rauslassen. Schöne neue Welt. Gott schuf den Menschen mit Großhirn. Wenn er nur Affen hätte haben wollen, hätte er uns nur mit Klein – und Zwischenhirn ausgestattet gelassen. Schöne neue Welt. Der Rat meiner guten Mutter: überlege, bevor du dich einmischst. Wenn du es nämlich tust (wie die Deutschen gerade im Ukrainekrieg), beschwere dich nicht, dass du eins auf die Fresse bekommen hast. Schöne neue Welt. Dass die Wirtschaft die Politik steuert, wussten wir schon im letzten Jahrhundert. Nun aber gibt es nur noch eine Handvoll Unternehmen (Google, Amazon, Facebook...), die Macht auf Regierungen ausübt und nachweislich steuert. Es muss da nur ein Elon Musk kommen und schon beugt sich der Ministerpräsident. Früher nannten wir solche Menschen Arschkriecher. Heute erhält man für das Schleimlecken Applaus. Schöne neue Welt. Das Buch von Aldous Huxley ist aktueller als je zuvor. Die Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit. Sie muss immer wieder neu gedacht werden. Es braucht da nur ein Virus zu kommen und schwupp sind paar Artikel des Grundgesetzes null und nichtig. Schöne neue Welt. SARS-CoV2 war nur die Premiere. Klima, Energiemangel, Umweltverschmutzung, Gesundheit, Islamischer Staat – egal: solche „Krisen“ oder „Katastrophen“ dürften in Zukunft durchaus Grund genug sein, das Grundgesetz mit Füßen zu treten. Xi Jinping will ja auch nur das Beste für sein Land und seine 1,4 Milliarden Menschen. Schöne neue Welt.