Ansgar Hantke

allgemeinmedizinisch-psychotherapeutische Praxis

  • Tetanus (Wundstarrkrampf)
  • Diphterie
  • Polio (Kinderlähmung)
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • Influenza (Grippe)
  • Pneumokokken (Lungenentzündungserreger)
  • FSME (Frühsommermeningoenzephalitis)
  • HPV (Humanes Papillom Virus)

Pneumokokken sind die häufigsten Erreger der bakteriellen Lungenentzündung. Besonders ältere Menschen (ab dem 60. Lebensjahr), Menschen mit chronischen Erkrankungen (z.B. Asthma, COPD, Diabetes, Herzkranke), Schwangere und Kinder sind gefährdet. Seit mehreren Jahren gibt es gegen diesen Erreger nun eine Impfung. Diese wird laut Stiko (Ständige Impfkommission in Berlin) insbesondere für den o.g. Personenkreis empfohlen.

Entgegen den bisherigen Empfehlungen, wird nur noch eine einmalige Impfung für die o.g. Risikogruppe durchgeführt. Nur in besonderen Fällen (Immunschwäche etc.) ist eine Wiederholungsimpfung sinnvoll.