Ansgar Hantke

allgemeinmedizinisch-psychotherapeutische Praxis

Wer ausgebrannt ist – so suggeriert es der Begriff "Burn-out" – muss folglich über die Maßen gearbeiten, geheizt ("gepowert") haben oder verheizt worden sein. Denn schließlich könne nur jemand, der physisch, geistig oder emotional über seine Arbeitskräfte hinaus leiste, ein "Recht haben", ausgebrannt zu sein.

Weiterlesen ...

Es gehört nicht zum Kulturgut in unserer Gesellschaft, dass jeder erwachsene Mensch für die Äußerung und Befriedigung seiner Bedürfnisse selbst verantwortlich ist. Jetzt werden Sie (erstaunt oder empört) fragen: Wieso? Ist doch selbstverständlich, dass wir für die Befriedigung unserer Bedürfnisse selbst verantwortlich sind! Ja, ist es das -frage ich Sie-, oder meinen wir nur, das es so wäre?

Weiterlesen ...

Den Weg, den die Medizin augenblicklich beschreitet, ist meiner Erachtens völlig falsch: statt den Blick für das Ganze im Auge zu behalten, den Menschen im Fokus zu haben, "verzettelt" sich dieseMedizin in immer mehr "Kleinigkeiten", in den Genen und der feingeweblichen Struktur.

Weiterlesen ...


Burnout

Was ist das “Burnout” Syndrom, wovon alle Welt spricht?

Burnout ist englisch und heißt übersetzt “ausgebrannt”. Dabei geht es nicht um eine spezifische Erkrankung “Ausgebranntsein” oder eine Diagnose, sondern um einen GefühlsProzess, der als solcher wahrgenommen wird und in der Folge zur Erschöpfung führt

Weiterlesen ...

 

Ich bilde mir das doch nicht ein, Herr Doktor!“, „Darauf kannst du dir jetzt etwas einbilden!“, „Einbildung ist auch eine Bildung!“. Diese Sätze beschreiben eher unsere negative Einstellung zu dem Phänomen „Einbildung“

Weiterlesen ...